Anleitung für individuelle Handeln der Verantwortung des Administrators

 responsabilidad administrador

Mitglieder und andere können Manager eines Unternehmens haftet für Schäden verlangen erlitten durch die Aktion der Ausübung vorgesehen in Artikel 236 LSC

 Fragen Sie Ihren Fall jetzt

In diesem Eintrag, Wir überprüfen die Individuelle Haftung Aktion Administrator ein Unternehmen.

 

Was es ist die individuelle Wirkung der Verantwortung des Administrators?

Individuelle Haftung Aktion ist der Administrator in unserem Rechtssystem als geregelt Spezialmodus VON Aktion unerlaubte Handlung, Im Hinblick auf die allgemeine Artikel geplant 1902 CCivil.

Es hat eine Verordnung selbst, ausstatten Individualisierung, Autonomie und Fundierung in der Gesellschaftsrecht. Es ist eine Verantwortung für organische illegal, nämlich, eine, die mit der Wahrnehmung der Aufgaben des Büros des Direktors eines Unternehmens abgeleitet werden können, als sozialer Körper der gleichen.

Diese Aktion wurde zum ersten Mal in unserem Rechtssystem Artikel geregelt 81 de la Ley de Sociedades Anónimas de 1951, Übergang 1989, das Transparenzgesetz, das Konkursgesetz oder der aktuelle Kapital Companies Act.

Derzeit erklärte sie in der ARTIKEL 236.1 LSC, bezogen auf ARTIKEL 241 des Corporations Act (LSC, im Folgenden):

ARTIKEL 236 Budgets und subjektive Erweiterung der Haftung

1. Administratoren reagieren auf die Gesellschaft, gegen Partner und Unternehmens Gläubiger vor, der Schaden, den sie durch Handlungen oder Unterlassungen gegen das Gesetz oder die Statuten oder unter Verletzung der Pflichten innewohn im Büro führen, solange ich war beteiligt Betrug oder Fahrlässigkeit.

ARTIKEL 241 Aktion Individuelle Verantwortung

Ausgenommen Schadenersatzklagen, die auf Partnern und Dritten für die Handlungen von Managern, die unmittelbar auf die Interessen derjenigen gelten kann.

Es ist, deshalb, eine Schadensersatzklage Absicht, mit stehenden, sie auszuüben, beide Partner und dritte, gegen Handlungen von Unternehmensadministratoren bei der Erfüllung ihrer Aufgaben durchgeführt, die wirkt sich unmittelbar auf seine Interessen.

Für den Administrator als solche rechtswidrige Verhalten im Rahmen der zur Erfüllung seiner Verpflichtungen, kommt diese individuelles Handeln Verantwortung. NICHTSDESTOWENIGER, wenn es ein Verhalten Manager aus seiner Tätigkeit als solche, Es wird im Bereich des allgemeinen Zivilrechts artikuliert werden.

Es ist das Gesetz, in diesem Fall, die es stellt die Existenz seiner eigenen Verantwortung für den Administrator, die gegen deliktische individualisiert. Wenn im Laufe ihrer Aufgaben, ein Administrator eine Entscheidung trifft, dass Harms direkt an einen Dritten, muss dagegen reagieren, während, wenn es schadet der Gesellschaft, Es ist auf dem Gebiet der sozialen Verantwortung Aktion Betrieb.

Um der Lage sein, die individuelle Verantwortung für die soziale Administrator zu verlangen, sind die Ansprüche persönlich identifiziert werden Eine Verletzung der Sorgfaltspflicht oder Sorgfalt

Was ist die Wirkung der individuellen Verantwortung der Manager?

Die Haftung der Direktoren von Kapitalgesellschaften können von Unternehmen oder Gewerbegebiet reichen, zu Steuerfragen, Arbeit oder kriminelle.

Wenn ein Administrator Schäden, die direkt Equity-Partner oder Dritte, direkt wirkt bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, ihre Interessen zu schädigen, Sie können haftbar gemacht werden und gezwungen, reagiert mit ihrem persönlichen Vermögen aus den Schulden des Unternehmens.

Individuelle Maßnahmen unterscheidet sich von sozialen Handelns. Maßnahmen einzelner Verantwortung, Partner und Dritten, dessen Erbe hat, indem eine rechtswidrige Handlung durch den Direktor des Unternehmens beschädigt, Sie können eine bekommen Entschädigung, dass Reparationen sind Eigentum Schaden, den sie erlitten haben. Für seine Legitimität wird benötigt, um Gläubiger schlagbar, Flüssigkeit und durchsetzbar.

SCHLIEßLICH, die individuelle Wirkung der Verantwortung für den Manager ist eine direkte und Klage, gewährt, beide Aktionäre, als Partner oder Dritte, so können sie ihre persönlichen Vermögen wieder aufzubauen, nachdem die direkt von den Handlungen der Direktoren des Unternehmens geschädigt werden.

Verfahrensvorschriften der einzelnen Maßnahmen zur Haftung des Geschäftsführers

die Mehrheit Lehre die ARTIKEL 135 des Gesetzes von Corporations (jetzt ersetzt durch ARTIKEL 241 LSC) und Rechtsprechung haben die Anforderungen konkurrieren erfolgreich geformt, um individuelle Maßnahmen zu trainieren. Dazu gehören unter anderem, auf STS 23.05.2014, nº 242 

Für Supreme Court,  die Anforderungen der einzelnen ation Haftungs:  

  1. Das ist aufgetreten daño der Partner, an den Gläubiger, oder an Dritte, so direkt zu schädigen Ihre persönlichen Vermögen.
  2. Dass aufgetreten nachlässige Handlungen oder Unterlassungen von Administratoren für als Unternehmer handelt nicht ordentlich und treue Vertreter.
  3. Dass die Handlung ist illegal oder rechtswidrig, im Sinne von Artikel 236 LSC.
  4. dort Verursachung zwischen dem Verhalten und dem Schaden.

Es muss das Vorliegen eines Schadens beweisen, UND, ELLERMEISTE, die Kausalzusammenhang zwischen der Handlung und dem Schaden, die entsprechende Beweislast die Wirkung ausübt.

Häufige Fälle von individueller Aktions Haftung des Geschäftsführers

In diesem Abschnitt werden wir die jüngsten Urteile des Obersten Gerichtshofs analysieren, zu wissen, was die am häufigsten Verhaltensweisen von Managern bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, sie können ihre Haftung gegenüber Dritten bestimmen. Die individuaa Aktion kann nicht verantwortlich gemacht werden wahllos, da dies eine Verletzung der Grundprinzipien der Kapitalgesellschaften sein, wie, BEISPIELSWEISE, unabhängige Rechtspersönlichkeit, seine finanzielle Autonomie und direkte Verantwortung gegenüber Schulden.

Es muss davon ausgegangen werden, dass der Administrator seine Handlungen erfüllen die durchführen müssen Ziel Sorgfaltspflicht die stammt aus dem Amt, und andere gesetzlich festgelegt und gesetzlich. Die Verletzung einer Pflicht, direkt durch ihre Leistungen an Dritte zu schädigen, es kann für die Begehung von Fahrlässigkeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu reagieren, nimmt direkt.   

Law 57/1968, VON 27 Juli, die Beträge in den Bau und Verkauf von Häusern erwartet wahrnehmen

Das erste Mal, wenn der Oberste Gerichtshof auf der Lebensfähigkeit der einzelnen Aktion der Verantwortung für soziale Manager für „fehlt die Niederlassung der erforderlichen Garantien zu reagieren auf die Rückerstattung der gezahlten Beträge wegen des Entwicklers Unternehmen von den Käufern entschieden hat Gehäuse „wurde in STS 23 Mai 2014, nº 237/2014 (durch die STS bekräftigt 3.03.2016).

Die Frage in diesem Fall gelöst werden sollte, ob es nicht zu der Entwicklungsgesellschaft der Verpflichtung war, die Käufer zu garantieren, dass die im Voraus im Fall der Beendigung des Kaufvertrages gezahlten Beträge, denn es ist gesetzlich vorgeschrieben, im Bereich ihrer Leistung. speziell, wenn der Fehler könnte an die Direktoren der Gesellschaft zurückgeführt werden, sie zur Rechenschaft einzelne Titel und Solidarität mit der Gesellschaft zu halten.

Das Gesetz 57/1968. auch zwingend notwendig sein, nahm ein von Regeln für gewährleisten „reale und wirksame Umsetzung der erwarteten wirtschaftlichen Mitteln von Acquirer und zukünftigen Nutzer ihre Heimat als ihre Rückkehr auf der Annahme aufzubauen, dass sie nicht in die Tat umgesetzt wird“.

ER ARTIKEL 1 davon, verlangt, dass, Jede natürliche oder juristische Person, die den Wohnungsbau fördern (...) und die angeblich Barkredite Abtretungs erhalten vor dem Bau beginnen oder während, müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllen:

  1. "Garantie für die Rückzahlung der gezahlten Beträge plus sechs Prozent jährliche Zinsen, durch Versicherungsvertrag Versicherer ausgezeichnet mit eingetragen und im Register der Allgemeinen Abteilung der Versicherung oder die gesamtschuldnerische Garantie der Einheit in dem Register der Bänke registriert lizenziert und Bankers, oder Spar, im Fall, dass der Bau nicht vereinbart startet oder einen erfolgreichen Abschluss aus irgendeinem Grunde innerhalb der gesetzten Frist nicht erreicht."
  2. "Wahrnehmen, die von Acquirer fortgeschrittene Beträge durch eine Bank oder Sparkasse, in welcher man in einem speziellen Konto hinterlegt, bei Trennung von jeder anderen Art von Mitteln zum Promotor gehör und dass nur Sie für Besuche arrangieren aus dem Bau von Wohnungen ergebenden. Für diese Konten oder Depots oder Sparkasse Sparkasse Eröffnung, unter ihrer Verantwortung, erfordern Gewissheit, dass die obige Bedingung betrifft. "

Ein, aus irgendeinem Grund war es, Es wäre nicht wirksam Gehäuse Lieferung gewesen, oder Ablauf der Laufzeit des Beginns der Arbeiten, der Käufer hatte das gleiche Recht zu wählen,, als gesetzlich zulässig, insbesondere Artikel 3, „Zwischen Kündigung des Vertrages mit der Rückzahlung der Beträge, die auf Rechnung bezahlt, um sechs Prozent jährliche Zinsen erhöht, oder die Verlängerung gewähren Zedenten, die werden in einer Billigung des Vertrags aufgenommen werden vergeben, Angabe die neue Periode mit dem Zeitpunkt des Abschlusses des Aufbaus und die Lieferung von Wohnungen. "

In diesem Urteil,  die Entwicklungsgesellschaft hatte nicht rechtzeitig Gehäuse geliefert, und er hatte nicht mit den Verpflichtungen rechtskräftig fest garantieren die Rückzahlung der Beträge, die auf Rechnung bezahlt nachgekommen.

In diesem Fall, ER Supreme Court Er stürmte direkt verantwortlich für das Scheitern Administrator des Promotors für Versagen der Hauskäufer Beträge im Voraus bezahlt zu liefern, wenn er beschlossen, den Kaufvertrag zu kündigen, prosperierende Einzelaktion aus den folgenden Gründen:

  • Rechtsverletzung, omissive Verhalten von Administrator.
  • Der Administrator ist die soziale Organentwicklung Unternehmen.
  • Das rechtswidrige Verhalten, schuldhaft fahrlässige, kann zu Schäden an den Käufer führen.
  • Der Schaden ist einfach, weil der Käufer ein Dritter, der mietet.
  • Es besteht ein ursächlicher Zusammenhang zwischen dem Verhalten gegen das Gesetz und direkte Schäden an den Käufer.

Er verletzte ein Gesetz, das verpflichtend: Obwohl die Administratoren sind nicht die Garanten der sozialen Schulden, ihr Verhalten war ihnen anzulasten, und eine individuelle Verantwortung wurde erzeugt. Sein Fehler aufgetreten direkt, Schäden an der Wohnung Käufer, der nicht ihr Recht auf entscheiden sich für die Auflösung des Vertrages ausüben könnten und sich erholen, die wegen gezahlten Beträge.

Gesellschaft Buchhaltung nicht die wirkliche finanzielle Situation widerspiegeln

Dieser Fall ist in der mitgelieferten STS 22 Dezember 2014, nº 737: einzelne Aktion wird durch die Gläubiger der Gesellschaft gebracht. Es ist ein Fehler von Managern, da es nicht richtig war seine Buchhaltung oder Vorbereitung des Jahresabschlusses, Es ist, als ernster Verstoß eingestuft. Tatsächlich, ist die ARTIKEL 34.2 Crcom die besagt, dass "Der Jahresabschluss ist klar und den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- erstellt werden, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens, in Übereinstimmung mit den Gesetzen. A tal efecto, in Bilanzierung von Transaktionen nimmt seine wirtschaftliche Realität und nicht nur ihre Rechtsform ansprechen. "

Der Oberste Gerichtshof entschied, dass die Tatsache, teilweise Ansprüche zahlen mit verschiedenen Gläubigern ergeben, direkt auf die persönlichen Vermögen der gleichen geschadet. Diese teilweise Nichtzahlung ergibt sich aus der Realisierung einer rechtswidrigen Handlung durch die Direktoren des Unternehmens, da die Bilanzierung reflektiert eine unrealistische finanzielle Situation des Unternehmens.

STS besagt, dass „Unterschiede, Fehler oder Diskrepanzen in der Buchführung eines Unternehmens in das Handelsregister für allgemeine Informationen veröffentlicht, selbst ist nicht unbedingt geeignet, kausal ausreichend, für einzelne Maßnahmen gegen seine Direktoren“. Jedoch, in diesem Fall,  die in den Büchern war eine Situation der Zahlungsfähigkeit des Unternehmens wider, die eine Garantie des Vertrauens durch die Gläubiger verursacht die völlig falsch war, ohne die Schwierigkeiten zu wissen, würde stehen sie Kredite sammeln.

Tatsächlich, individuelle Handlung gedeiht, weil es durch den High Court in Betracht gezogen, dass es Verursachung zwischen dem rechtswidrigen Verhalten der Führungskräfte von Unternehmen Konten fälschen, und die Haltung der Gläubiger bei der Beurteilung des Ausfallrisikos auf ihre Kredite.

Die Tatsache, ein Geschäft zu schließen (auch „persianazo“ genannt)

Auf STS 13.07.2016, nº 472/2016, auch diskutiert Einzelaktion Haftung der Geschäftsführer im Fall der de facto Schließung eines Unternehmens.

Es war ein erfüllen die Aufgaben der Auflösung und Liquidation, facto Schließung des Unternehmens durch den Administrator, ohne dass die ausstehenden Kredite an den Gläubiger zu zahlen. Auch konnte nicht mit der Verpflichtung nachzukommen, soziale, Steuern zu zahlen, noch die Verpflichtung, in dem Handelsregister des Jahresabschlusses vorlegen.

Im Lichte der Rechtsprechung auf die individuelle Verantwortung Aktion, TS „Kommt das Verständnis, dass einzelne Aktion der Haftung des Directors“ ist eine spezielle Anwendung von unerlaubter Handlung in einen Firmen-Framework integriert, was hat es eine Verordnung selbst, UND, heutige tag, Es ist Artikel 241 LSC, dass ist spezialisiert in Bezug auf die allgemeine gemäß Artikel 1902 CCivil. Se trata de una responsabilidad porilícito orgánico”, verstanden als in der Ausübung ihrer Amtspflichten entstehen ' ".

Zurechnen diese Aktion, Es ist zu beweisen Vorliegen eines Schadens. im allgemeinen, Der Oberste Gerichtshof bekräftigt, wie sie es in der STS 18.04.2016, nº 253/2016, „dass Es kann nicht wahllos auf den Weg der einzelnen Direktoren Haftung für etwaige Vertragsverletzung verwendet werden. Sonst würde die grundlegenden Prinzipien der Kapitalgesellschaften widersprechen, wie die Rechtspersönlichkeit der gleichen, seine finanzielle Autonomie und ausschließliche Verantwortung für die Unternehmensschulden, vergessen oder den Grundsatz, dass Verträge wirksam nur zwischen den Parteien, dass die Gewährung, wie verkündet in Artikel 1257 CCivil.“

„Das kann auf die Verwaltung von Nicht-Zahlung von Sozialversicherungsschulden zurückzuführen, wie Schäden, die direkt an das kreditgebende Unternehmen, nicht genug, um die Durchsetzbarkeit der Schuldenzahlung zu sagen, dass durch Anerkennung von Schuldscheinen verzögert, während das Unternehmen insolvent und der Administrator war gescheitert mit der Pflicht erfüllen in einer geordneten Gesellschaft zu liquidieren. klarer Verstoß gegen eine gesetzliche Pflicht, den er so direkt unbezahlte soziale Schuld binden muss vorhanden sein. " (STS 18.04.2016, nº 253/2016).

In diesem besonderen Fall, es wurde der Schaden nachgewiesen, da gibt es eine Standard auf Schulden von der Gesellschaft an den Gläubiger entstanden, Es wird von einer fahrlässigen Handlung vom Administrator erzeugt. Die Tatsache, dass geschlossen „de facto“ Gesellschaft, soziale Aktivität Beenden des Geschäftszweck der gleichen bilden, ohne den ausstehenden Kredit storniert zu haben, ohne die Auflösung oder Liquidation des Unternehmens Durchführung, zu wissen, die Insolvenz, Es war ein klarer Verstoß gegen die gesetzlichen Anforderungen.

Zurückkommend auf STS 18.04.2016, nº 253/2016, der Oberste Gerichtshof klargestellt, dass „Das Gesetz, wenn lieber Administratoren haben für die Nichtzahlung der sozialen Schulden bei Verstoß gegen die Pflicht der gesamtschuldnerischen Haftung führen die Auflösung der Gesellschaft zu fördern,, Es hat diese Verantwortung für nachfolgende Darlehen an die Entstehung der Ursache der Auflösung beschränkt (Artikel 367 LSC)."

Verfahrensaspekte der einzelnen Haftungs Aktion

Zuständigkeit und Kompetenz

Dies ist la Ley Orgánica 8/2003, VON 9 Juli, Bankruptcy Reform, die durch geeignete Modifikation der Organischen Gesetz der Justiz (neue Artikel 86 ter), erstellt die Kommerzielle Courts, mit der Absicht, in einem einzigen Gericht zu konzentrieren Matters sind sie für das Vermögen des Schuldners von besonderer Bedeutung angesehen. durch Zweite Schlussbestimmung des Gesetzes, die Handelsgerichte nahmen ihre Tätigkeit von der 1 September 2004.

diese Reform, Halten ging auf die Wettbewerbsziel die Einzelaktion Haftung der Geschäftsführer, die Kommerzielle Courts, die, wenn, Gerichte erste Instanz Wettbewerb im gewerblichen Bereich, wie es hat die Artikel 86.2.a) ter des Organisationsgesetzes der Justiz (LOPJ, im Folgenden).

In Bezug auf die örtliche Zuständigkeit¸ nichts geregelt ist das Kapital Companies Act zu respektieren, so dass, Sie werden von der ausdrücklichen oder stillschweigenden Unterwerfung der Parteien geregelt, wie es hat die ARTIKEL 54 der Zivilprozessordnung, in Bezug auf die Dispositiv der Vorschriften über die örtliche Zuständigkeit.

In Abwesenheit der Unterwerfung, weder ausdrücklich noch stillschweigend, Wir werden die Bestimmungen von unterwegs Artikel 50 UND 51 die Lecivil, in Bezug auf die Allgemeine Zuständigkeit von Einzelpersonen, von juristischen Personen und Organisationen ohne Persönlichkeit, territorial zuständigen wobei der Wohnsitz des Beklagten.

Vorgehensweise

Auch in diesem Sinne ist nichts geregelt durch das Aktiengesetz Kapital, so müssen wir das gehen LECivil, speziell, a los Artikel 399 ff. des Verfahrens für gewöhnlicher Versuch, und die Artikel 437 ff. Sollte vor dem Eingriff verbal-Studie. Dies wird Stand abhängen, bevor das eine oder andere Verfahren auf die abhängig Gegenstand des Anspruchs Menge. Es gibt keine Spezialität in der Verarbeitung kommerziell zu sein.

joinder: die individuelle Wirkung von Verantwortung und Handlungsanspruch gegen die Gesellschaft Menge

In der Gerichtspraxis, Es ist üblich, dass zu finden, auf eine Zahlungsklage gegen ein Unternehmen zu bringen, üben auch die individuelle Wirkung der Verantwortung der Administratoren des gleichen, das soziale Erbe unter Berücksichtigung unzureichend sein, die Ansprüche des Klägers zur Deckung. Der Zweifel ist es erzeugt, Wenn beide Aktionen, Sie können akkumulieren, und wenn ja,, zu denen Gerichtsbarkeit auszuüben hat. Diese Frage stellt sich durch das Urteil des Plenums der 1. Kammer des Obersten Gerichts Nr geklärt. 539/2012, VON 10 September, recurso núm. 2149/2009, den er erklärte, dass die Wirkung der Geldforderung gegen eine Geschäftseinheit und Action Directors' Haftung für die Schulden der Geschäftseinheit für die Bearbeitung und Entscheidung im selben Prozess gesammelt werden, und dass die Zuständigkeit der Anteile in diesen Fällen auf die Handelsgerichte akkumulierte entspricht. Diese Lehre wurde von den STS wiederholt 23 Mai 2013 und durch den Beschluss des Obersten Gerichts 9 September 2014.  

Im Gegensatz zu dem sozialen Aktion Artikel 238 LSC

Einerseits, während soziales Handeln Es wird in der geregelt ARTIKEL 238 LSC, geboren werden, als Ausdruck STS 16.04.2018 mit der “existencia de un comportamiento activo o pasivo desarrollado por los administradores, que el mismo sea imputable al órgano de administración en cuanto tal, que la conducta del administrador merezca la calificación de antijurídica, por infringir la ley, los estatutos o no ajustarse al estándar o patrón de diligencia exigible a un ordenado empresario y un representante leal, que la sociedad sufra un daño y que exista una relación de causalidad entre el actuar del administrador y el daño.”La acción social tiene por objetivo el resarcimiento al patrimonio de la propia sociedad. A diferencia de la anterior, die individuelles Handeln welches in der geregelt ist ARTIKEL 241 LSC, tiene por objeto la indemnización de los perjuicios sufridos por el patrimonio personal de un socio, o un tercero.

Beweislast: jede Partei muss versuchen,

Auf STS 13 Juli 2016, nº 472/2016, se recoge la correcta aplicación de las reglas de la carga de la prueba en la Individuelle Haftung Aktion Administrator.

“Según el apartado 2 dieKunst. 217  LEC, «corresponde al actor (…) la carga de probar la certeza de los hechos de los que ordinariamente se desprenda, nach den gesetzlichen Vorschriften für sie sind, el efecto jurídico correspondiente a las pretensiones de la demanda…». Y conforme al apartado 7, esta regla puede dejar de operar si el tribunal entiende que la disponibilidad y facilidad probatoria correspondía a la demandada.”

“Para poder imputar la responsabilidad al administrador, debe existir un incumplimiento más nítido de un deber legal. Si existe ese esfuerzo argumentativo y, al margen de la acreditación de los hechos en que se funda, resulta lógica, caso de quedar acreditados, la responsabilidad del administrador debe atribuirse a dicho administrador la carga de la prueba de aquellos hechos respecto de los que tiene mayor facilidad probatoria.”

SCHLIEßLICH, se ha de probar la existencia del daño, culpa y nexo causal del ilícito del administrador de la sociedad, correspondiendo a la parte demandante los presupuestos de responsabilidad. 

Verjährungsfristen: Rückwirkung und Rechen Artikel 241 bis LSC

El plazo de prescripción para ejercitar la acción individual de responsabilidad de los administradores se recoge en el ARTIKEL 241 bis LSC, die besagt, dass “La acción de responsabilidad contra los administradores, sea social o individual, prescribirá a los cuatro años a contar desde el día en que hubiera podido ejercitarse.”

ER dies a quo comenzará a correr, no desde el cese del administrador, sino desde el día en que pudiera ejercitarse, pudiendo identificarse con el momento de producción del daño.

Hay jurisprudencia que aclara el dies a quo¸ como, BEISPIELSWEISE, die STS 6 März 2003, die besagt, dass “la acción no es de responsabilidad por deuda, sino de resarcitoria de daño, por lo que no nacería (Aktion wird geboren, ARTIKEL 1969 CC) con el mero incumplimiento contractual, sino con la producción del daño. El dies a quo no es el que pretenden los demandados sino cuando el agraviado (acreedor social) supo el daño.”

Auch die STS 26 Oktober 2007 se pronuncia, afirmando que “el día inicial para el ejercicio de la acción por responsabilidad extracontractual es aquel en que pudo ejercitarse al disponer el actor de los elementos fácticos y jurídicos idóneos para fundar una situación de aptitud plena para litigar, pues actio non dum nata non praescribitur.”

Mittlerweile,  die STS 31 Januar 2001, Staaten “la previsión del artículo 1969 CCivil, que se remite al día en que las acciones pudieron ejercitarse, y ello está supeditado a su naturaleza y características propias que determinan que la acción nazca cuando pueda realizarse el derecho que con ella se actúa, lo que implica que se tenga conocimiento cabal del resultado que motiva la acción, es decir desde que el perjudicadolo supo” (STS 21.02.1974), sin que se exija necesariamente resulte precisado el importe líquido del daño (…)."

Schließlich, “es doctrina jurisprudencial reiterada la de que corresponde a quien alega la prescripción la prueba del dies a quo, de manera que la falta de concreción y la indeterminación del día inicial, o las dudas que sobre el particular puedan surgir no deben resolverse en principio en contra de la parte a cuyo favor juega el derecho reclamado.” (STS 10.03.1989; 3.12.1993 UND 9.03.2006)."

Fragen Sie Ihren Fall jetzt

Hinterlasse eine Antwort

IDIOM


Als Standardsprache festlegen
 Übersetzung bearbeiten


Abonnieren Sie ein Buch PDF erhalten


Nur für Ihre Anmeldung per E-Mail den Link zum Buch herunterladen "So ändern Rechtsanwälte" in digitalem Format.
Registrieren Sie sich hier

Sigueme en Twitter



Tags Beliebte

Banking Rechtsanwalt Firmenanwalt Experte Immobilien Anwalt Estate Lawyer bevorzugte Anwalt bevorzugte Anwalt Wertigkeit untergeordnete Anwalt untergeordnete Anwalt Wertigkeit Tenancies BANKMÄßIG Blog strukturierte Anleihen Bürgerkrieg Clip Missbräuchliche Klauseln Klausel Boden Unlauterer Wettbewerb Handel Compraventa Firma M & A Contests und Restrukturierungen Agenturvertrag Gesellschaftsrecht Unternehmer und Startups Hypotheken Multi-Currency Hypotheken Kunstfehler Bank Gewerbe nachrangigen Schuldverschreibungen Vorzugsaktien Swaps tauschen Gewerblichen Geistiges Eigentum wieder die Investition in Vorzugsaktien und nachrangige Verbindlichkeiten Lebensversicherung,,es,Ibercaja Ibercaja Banco Leben und verurteilt den Vertrag der Lebensversicherung zu einem Hypothekendarlehen verbunden zu erfüllen,,es,Huesca Landesgericht bestätigte das Urteil zu zwei Einheiten, die Vertrag der Lebensversicherung zu erfüllen, die sie selbst als Bedingung verlangten eine Hypothek für die Einstellung,,es,Der Sachverhalt des Verfahrens geben sich wie folgt dar,,es,Esmeralda gehalten mit Ibercaja Banco Vertrag,,es,Für den Abschluss des Vertrages,,es,die Bank verlangte Dª,,es,Smaragd concertase auch Lebensversicherung mit Ibercaja Vida Einheit,,es,die garantieren würde die Menge des Hypothekendarlehens im Falle des Todes oder einer Behinderung,,es Versicherung Seguros de vida Sätze Hypothek mehrere Währungen Bevorzugt Urteile Sentencias seguros de vida Sentencias seguro vida untergeordneten Aussagen Urteile Swaps Swaps Swaps

Anmelden

*Pflichtfeld